Es ist so weit. Es ist Zeit für eine Veränderung. Dir wird bewusst, dass in einigen Bereichen deines Unternehmens dringend Optimierungsbedarf besteht. Deine Mitarbeiter fühlen sich nicht rundum wohl, deine Gäste empfinden die Atmosphäre als kühl und steril, wenn sie bei der Türe hereinkommen. Doch vor der Umsetzung bist du besorgt. Wie gehst du am Effizientesten vor, um den Mehrwert für deine Kunden und Mitarbeiter zu steigern? Womit fängst du an?

Deine Kollegen und Mitarbeiter werden sich dann langfristig um eure Kunden bemühen, wenn auch du dich als Unternehmer oder Führungskraft im gleichen Maße um das Wohl deiner Mitarbeiter kümmerst. Daher fängt Hospitality heute zumeist mit der Optimierung der internen Prozesse und Abläufe an. Was kann man verändern, dass der Alltag im Büro angenehmer gestaltet wird? Ist die Corporate Hospitality – also wie wir uns als Unternehmen um unsere Mitarbeiter und unsere Kunden kümmern – für alle klar? Sind wir per du oder per Sie? Was bieten wir den Gästen an, wenn sie einen Termin bei uns im Haus haben? Passt unsere Hardware, also die Möbel, das Geschirr und jedes Detail zu unseren Unternehmenswerten? Wie ist die Customer Journey unserer Kunden bzw. Gäste – von der Terminvereinbarung, über den Kauf, bis hin zur Verabschiedung nach dem Termin und der Nachbereitung? All diese Prozess sind Teil dessen, wenn es darum geht, sich über die Hospitality im eigenen Unternehmen Gedanken zu machen. Wir empfehlen dir, dass du regelmäßig in die Schuhe deiner Kunden schlüpfst, dessen Brille aufsetzt und mit dem kritischen Blick aus der Vogelperspektive jedes noch so kleine Detail anschaust. Heute, wenn die Digitalisierung in vielen Bereichen überhand nimmt, sind es die persönlichen und menschlichen Details, die den Unterschied ausmachen. Genau das spürt man selbst am besten.

Das gilt für jedes Unternehmen. Du hast ein Hotel? Dann schlafe einmal pro Jahr in jedem einzelnen Zimmer! Du vermarktest dich online und verkaufst eine Dienstleistung? Dann klicke dich regelmäßig durch deine Website und hinterfrage, ob deine Leistungen klar und verständlich beschrieben sind! Du arbeitest in einer Kanzlei? Welches Gefühl steigt in dir auf, wenn deine Kollegin am Empfang die Türe öffnet und dich zu einem Termin in einen Raum bittet? Das ist schwer möglich? Bitte einen Freund dies zu tun und dir kritisches, ehrliches Feedback zu geben.

Was stört dich ganz besonders bei Terminen oder was brauchst du in deinem Arbeitsumfeld, damit du dich wohler fühlst? Teile deine Gedanken mit uns und wir senden als kleines Dankeschön eine Checkliste, wie du das Hospitality-Mindset in deinem Unternehmen auf die Probe stellen kannst.

Wir freuen uns von dir zu lesen und auf den regen Austausch mit dir!